Was macht eine Unternehmensberatung für Hotel und Gastro?

Eine etablierte Unternehmensberatung für Gastro und Hotellerie verfügt über grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Expertenwissen für diese Branche. Sie leistet bei vielfältigen Herausforderungen wertvolle Dienste, zum Beispiel bei der Existenzgründung, der Betriebsübergabe oder in einer wirtschaftlichen Krisensituation.

Analysen und Gutachten für Gastrobetriebe und Hotels

Existenzgründer wenden sich an eine Gastro- und Hotelberatung, wenn sie ihr Vorhaben kritisch überprüfen lassen wollen. Spezialisierte Berater wie Ingo Klettke können aufgrund ihrer Expertise und Erfahrung fundiert einschätzen, ob das Projekt wirtschaftlich tragfähig ist. Zudem formulieren sie gemeinsam mit ihrem Mandanten einen Businessplan und erstellen Machbarkeitsstudien. Banken und Investoren verlangen diese und weitere Dokumente, von ihnen hängt die Kreditvergabe oder die Investition ab. Darüber hinaus fertigen Sachverständige verschiedene Gutachten an, darunter zum Verkehrswert- und Beleihungswert von Gastro- und Hotelimmobilien. Solche Gutachten sind für Kreditanträge genauso wichtig wie bei einem Kauf oder Verkauf.

Hilfe bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten

Sehen Gastro- und Hotelbetreiber ihre Existenz bedroht, lohnt das frühzeitige Einschalten einer Gastro- und Hotelberatung. Die Berater führen eine individuelle Betriebsanalyse durch und entwickeln ein Konzept, wie sich das Unternehmen erfolgreich konsolidieren lässt. Die Ansatzpunkte differieren: Eventuell fehlt es an einem effektiven Controlling oder an einem überzeugenden Marketing. Vielleicht empfiehlt sich auch eine komplette strategische Neuausrichtung des Angebots. Unternehmensberater für die Gastronomie und Hotellerie übernehmen auf Wunsch zudem die Rolle des Interimsmanagers.

Bild: Bigstockphoto.com / Mangostar